Thuja occidentalis Brabant pflanzen

Thuja occidentalis Brabant pflanzen

Thujen, die gerade direkt vom Acker kommen, können von September bis Ende April verpflanzt werden. Die Pflanzen wachsen in der Zeit nicht und befinden sich in einer Ruhephase; in dieser Zeit brauchen sie ihre Energie, um Wurzeln zu schlagen. Lebensbäume, die im Topf gezüchtet wurden, können das ganze Jahr über eingepflanzt werden. Nichts desto trotz sollte das Wetter beachtet werden: bei extremen Frost, längerer Nässeperiode oder starker Hitze sollte mit dem Einpflanzen der Thuja gewartet werden.

Am besten pflanzen Sie die Thuja bereits einen Tag nach dem Erhalt der Pflanze ein. Sollten Sie dazu nicht in der Lage sein, so stellen sie den Baum an einen windgeschützten Ort, sodass die Wurzel nicht austrocknet. Lassen Sie den Baum nach Empfang nicht länger als drei bis vier Tage stehen.

Wenn der Wurzelballen von der Thuja Smaragd noch in einem Netz steckt, kann dieses einfach mit in den Boden gesetzt werden. Schneiden Sie das Netz an der Oberkante stellenweise ein und drücken Sie es leicht nach unten. Die Wurzeln wachsen durch das Netz hindurch, sodass dieses problemlos im Boden bleiben kann. Mit der Zeit wird das Gewebe von alleine vollständig verrotten. Wenn die Heckenpflanze in einem Topf geliefert wird, ziehen Sie den Topf nicht zu hastig heraus, damit die Wurzeln nicht abknicken.

Löcher graben erlaubt

Wir empfehlen wir ein Loch, dass ungefähr 5 Zentimeter größer als der Wurzelballen ist, zu graben.

Allgemein muss der Grund aufgelockert werden und sollte bestenfalls mit Nährstoffen versorgt sein. Daher ist es empfehlenswert, den Boden mit Blumenerde oder Gartentorf zu strecken. Achten Sie dabei darauf, dass die Wurzeln keiner zu großen Menge Dünger ausgesetzt werden, damit keine Wurzelschäden entstehen. Sorgen Sie ebenfalls dafür, dass das Loch stets groß genug für den Lebensbaum bleibt.
Wenn Sie planen, die Thuja Brabant als Hecke zu nutzen, dann empfehlen wir Ihnen, eine lange Rille zu schaufeln . Mit der Hilfe eines Taus können Sie die Konifere leichter in einer geraden Linie setzen. Setzen Sie die Lebensbäume an die gewünschte Stelle, füllen Sie das Loch oder die Rille mit Erde und stampfen Sie den Boden am Ende rund um die Thujapflanze leicht fest.

Im ersten Jahr empfehlen wir, den Lebensbaum Brabant mindestens 2 bis 3 Mal pro Woche abends zu gießen. Im Sommer bei warmem Wetter täglich und im Winter 1 Mal die Woche. Zu einem späteren Zeitpunkt ist es ausreichend, wenn der Baum lediglich in trockenen Phasen mit Wasser versorgt wird.
Wichtig ist auch, dass die Hecke unkrautfrei bleibt. Die wild wachsenden Pflanzen behindern das Wachstum des Lebenbaums.

Beim Einpflanzen ist gutes Werkzeug zu empfehlen. Denken Sie an einen Spaten, eine Harke, einen Wasserschlauch und an Gartenhandschuhe.

Oben